2020-01-10: Dokumentation zum Fachgespräch Drug Checking veröffentlicht

Am 24. Juni 2019 luden Aidshilfe NRW, akzept NRW und JES NRW Expert*innen und interessierte Organisationen zum Fachgespräch Drug Checking nach Köln ein.

Die Diskussion um Drug-Checking-Projekte in Deutschland hat spätestens seit dem Beginn des Berliner Modellprojekts im Herbst 2018 an Fahrt aufgenommen, auch in anderen Bundesländern wurden und werden entsprechende Projekte nach langer Zeit wieder ernsthaft diskutiert. Hierbei geht es zum einen um laboranalytische Untersuchungen von illegalen Substanzen auf Wirkstoffgehalt und gefährliche Beimischungen, vor allem aber auch um Beratung, Konsumreflexion und die Anbindung an weitere Angebote der Gesundheitsförderung. In anderen Ländern Europas, etwa der Schweiz und Österreich, ist Drug Checking längst etabliert und als regelhaftes Angebot des Drogenhilfesystems und Bestandteil eines umfassenden Konzepts der Schadensminimierung (Harm Reduction) anerkannt.

In NRW ist es bisher nicht gelungen, das Thema wieder öffentlich auf die politische Agenda zu setzen – das gemeinsame Fachgespräch der Landesverbände sollte hierzu einen ersten Impuls setzen. Nach fachlichen Inputs zu praktischen, technischen und rechtlichen Aspekten von Drug Checking und vergleichbaren Angeboten in Deutschland und darüber hinaus wurde über bestehende Hürden, vor allem aber auch Chancen für die Etablierung neuer Projekte diskutiert. Die Dokumentation des Fachgesprächs finden Sie hier (PDF-Datei).

Termine

Hier finden Sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen:

Termine ansehen

Adressen

Hier finden Sie die Adressen unserer Mitgliedsorganisationen:

Adressen finden

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? Dann finden Sie hier mehr:

Newsletter abonnieren