2019-09-19: Präventionsprojekte starten bundesweit einmalige App zum Schutz vor HIV

be prepared!Seit dem 1. September 2019 tragen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die sogenannte Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP). Um die wirksame PrEP-Nutzung möglichst unkompliziert zu gestalten, haben Herzenslust NRW, das Schwule Netzwerk NRW und zwei weitere HIV-Präventionsprojekte aus Niedersachsen und Hamburg gemeinsam eine bundesweit einmalige App zur Einnahme entwickelt. In Anwesenheit von Community-Vertreter*innen, Partnerorganisationen und Förder*innen sowie Gästen aus Politik, Gesundheitswesen und Medien ist die PrEP-App "prepared" in Hannover erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und freigeschaltet worden.

"Die PrEP-App ist ein tolles Beispiel dafür, wie Aidshilfen mit ihren Kooperationspartner*innen innerhalb kurzer Zeit Versorgungslücken entdecken und innovative, einfallsreiche Konzepte zur Lösung entwickeln. Gerade in einem Flächenland wie Niedersachsen mit einer noch sehr ausbaufähigen Präsenz von Ärzt*innen, die die PrEP verordnen und Interessierte hierzu beraten können, brauchen wir digitale Hilfen wie diese App", betonte die Geschäftsführerin der Aidshilfe Niedersachsen Landesverband e.V. (AHN), Christin Engelbrecht, am Donnerstag während der feierlichen Freischaltung von "prepared". NRW-Landesvorsitzender Arne Kayser freut sich, "dass es länderübergreifend gelungen ist, mit dieser App zur Etablierung der PrEP als wirksame Schutzmöglichkeit vor HIV und zur Entstigmatisierung von PrEP-Nutzer*innen beitragen zu können."

Auch Bundesgesundheitsminister Jens spahn begrüßt die Aktion und wendet sich in einer Grußbotschaft an die Öffentlichkeit.

Das Tool erinnert die Nutzer*innen an die individuellen Einnahme-Schemata und die verpflichtenden Untersuchungen. Außerdem erlaubt die PrEP-App die Bündelung sämtlicher Informationen und Dokumente an einem Ort – bei optimalem Datenschutz. "prepared" wurde entwickelt vom Schwulen Netzwerk NRW, von Herzenslust/Aidshilfe NRW, vom schwulen Checkpoint Hein & Fiete (Hamburg) und vom Präventionsnetzwerk SVeN Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen/Aidshilfe Niedersachsen. Die Düsseldorfer Agentur pemedia hat die App konzipiert, programmiert und designt. Hauptförderer sind die Techniker Krankenkasse (TK) und der M.A.C AIDS FUND.

Ab sofort kann die PrEP-App unter dem Namen "prepared" im Google Play Store bzw. App Store heruntergeladen werden.

Eine Ausführliche Presseinformation aller Beteiligten finden Sie hier (PDF-Datei).

Termine

Hier finden Sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen:

Termine ansehen

Adressen

Hier finden Sie die Adressen unserer Mitgliedsorganisationen:

Adressen finden

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? Dann finden Sie hier mehr:

Newsletter abonnieren